14 Tage Rückgaberecht

Versandkostenfreie Lieferung

27.10.21

Metallfilter Blogeintrag

Metallfilter nach aktueller Norm


Wofür braucht man einen Metallfilter?

Der Metallfilter dient dazu, das Fett aus den Küchendämpfen effizient herausfiltern zu können. So wird ein Hindurchleiten bei Abluft (nach draußen) oder Umluft (zurück in den Raum) bei beispielsweisen Dunstabzugshauben in der herkömmlichen Küche von Fettigen Dämpfen verhindert.


Funktionsweise und Besonderheiten des Metallfilter

Es gibt auch bestimmte Arten von Metallfiltern, die sogenannten Streckmetallfilter. Dieser unterscheidet sich durch seine besondere Oberfläche als Gitterstruktur mit entweder rauten-, sechseckförmigen, runden oder quadratischen Öffnungen, welche durch das versetzte Schneiden und Strecken während der Herstellung in das Material ohne jeglichen Materialverlust geschaffen werden.

Solch ein Fettfilter bindet an der Oberfläche die vom Kochen (Braten etc.) entstandenen Dämpfe, absorbiert die fettigen Inhalte und erreicht einen Fettabscheidegrad von bis zu 98 Prozent.


Den Metallfettfilter reinigen

Damit Metallfilter langfristig funktionsfähig erhalten bleiben, muss der Metallfilter für Dunstabzugshauben bei Abluft- aber auch Umlufttechniken beispielsweise alle drei Wochen von innen als auch von außen gereinigt werden. Allerdings haben neuere Modelle oft Fettfiltersättigungsanzeige welche signalisieren, wann es notwendig ist, den Filter zu reinigen.

Saubere Metallfettfilter saugen das Fett besser an als weniger saubere Filter, da es sich bei ungereinigtem Filter im Innenraum des Geräts festsetzt. So wird der Dunstabzug umso stärker, je mehr Fett der Filter in sich trägt.

Bei der äußeren Reinigung wird ein fusselfreier Lappen oder Mikrofasertuch mit einer speziellen Reinigungsmilch verwendet, denn moderne Dunstabzugshauben beeindrucken nicht nur mit ihrer immer fortschrittlicheren Technik, sondern auch mit ihrer Optik. Alternativ kann auch mit warmem Wasser und Spülmittel gereinigt werden. Wenn man sich heutige Designerhauben aus Edelstahl, Aluminium oder Glas anschaut und vergleicht, erinnern diese nun kaum mehr an die simplen Unterbau- und Einbauvarianten von damals.

Ein Wechsel des Filters ist dann notwendig, wenn Verfärbungen zu erkennen sind.


Zugang und Austausch des Fettfilters

Wichtig! Die Dunstabzugshaube muss für einen Austausch des Fettfilters nicht entfernt werden.

Auf den linken und rechten Seiten sind Sicherungslaschen zu verschieben damit das Gitter schnell und einfach rausgenommen werden kann. Nun kann man auf der Rückseite des Gitters den Fettfilter an zwei Metallwinkeln anmontiert sehen, welche leicht zu lösen sind.

Als Nächstes wird der neue Filter in Position angebracht, indem Sie ihn an der Unterseite und unter den Haken am Gitter einfügen. Anschließend werden die Haltewinkel wieder fixiert.

Nun lässt sich ein Entriegelungsmechanismus entgegen dem Uhrzeigersinn drehen. An den mit zwei kleinen Pfeilen markierten Stellen am äußeren Rand wird gezeigt, ob der Filter in der richtigen Position ist, um ihn abzunehmen.

Nach Beachtung von der Ausrichtung der Pfeile, kann der Ersatzfilter aufgesetzt und der andere Filter, der Kohlefilter im Uhrzeigersinn gedreht werden, bis er eingerastet und damit festsitzt.

Zu guter Letzt müssen Sie lediglich noch das Gitter zurück einsetzen und die Sicherungslaschen schließen.


Flammschutzfilter

Neben den normalen Metallfiltern als Fettfangfilter werden auch Flammschutzfilter für Industrieanwendungen und in Klein- und Großküchen verwendet. Hierbei werden die sogenannten 2-Stufen Fettfang- und Flammschutzfilter mit ihrem Abscheidegrad von über 90% bevorzugt und empfehlen sich mit der Erfüllung der hohen Sicherheitsanforderungen.

Damit eine Bedenkenlose Nutzung möglich ist, hat der Filter eine hohe Flammschutzdurchschlagssicherheit und Temperaturbeständigkeit. Zudem bietet er neben seinem hohen Abscheidegrad einen maximalen Selbstreinigungseffekt.

Flammschutzfilter haben die dichtere und auch speziellere S- Bauart damit durchdringende Flammen abgeschwächt und erstickt werden können. So sollen Brände durch das Feuer fangen des Fettes, vorgebeugt werden.


Die Normen

VDI 2052 Blatt 1
Richtlinienwerk zum allgemein anerkannten Stand/Regel der Technik in Deutschland vom VDI Verband für den Bereich Raumlufttechnik Küchen

DIN 18869-5
Deutsche Industrienorm Einrichtung in gewerblichen Küchen - Elemente Be- und Entlüftung

DIN EN 16282 Teil 1-8
löst die DIN 18869 Teil 1-7 ab – Elemente Be- und Entlüftung gewerblicher Küchen ASR 3.6 Lüftung – Technische Regeln für Arbeitsstätten / Zielvorgaben macht die Arbeitsstättenverordnung 6.2 Verweis auf Einhaltung von Stand der Technik

ASI 2.15 Frittier-Geräte
Arbeitssicherheitsinformation der BGN 3.3 Verweis auf Einbau von Aerosolabscheider Bauart A DIN 18869-5

DGUV 110-002
Grundlagen der gesetzlichen Unfallversicherung im 7. Buch des Sozialgesetzes festgeschrieben 3.1-3 Küchen sowie Arbeitsmaterial müssen nach geltenden staatlichen oder berufsgenossenschaftlichen oder den allgemein anerkannten Regeln der Technik beschaffen sein und betrieben werden. Im Ah. 2 werden die VDI 2052, DIN 18869-7 und die ASI 2.15 explizit benannt

M-LüAR
Richtlinien über brandschutztechnische Anforderungen an Lüftungsanlagen und sind als technische Baubestimmungen in den jeweiligen Landesbauverordnungen in §3 Abs.3 eingeführt

Arbeitsschutzgesetz - Bundesgesetz - §4 (3)
bei Maßnahmen sind der Stand von Technik, Arbeitsmedizin und Hygiene sowie sonstige gesicherte arbeitswissenschaftliche Erkenntnisse zu berücksichtigen


Ihnen fehlen weitere Informationen?
Dann melden Sie sich gerne hier im Shop unter der gegeben Rufnummer oder schicken Sie eine Anfrage per Mail oder direkt im Shop um ihre Filter zu bestellen. Ein Mitarbeiter wird sich umgehend darum kümmern.