14 Tage Rückgaberecht

Versandkostenfreie Lieferung ab 100€ Warenwert innerhalb Deutschlands

Banner
A B D E F G H K L M N P R S T Z

Lexikon Navigation

Absaugung

Durch eine konstante Absaugung können die Standzeiten der Lüftungsfilter verbessert werden. Der Vorabscheider trennt abgesonderten Staub und kann dadurch Ablagerungen verhindern.

Die Absaugung findet in einer Absauganlage statt, darunter werden alle Anlagen bezeichnet, welche störende Partikel oder Gase aus der Luft entfernen. Dazu zählen im häuslichen Bereich beispielsweise Dunstabzugshauben oder in den Laboratorien sonstige Gasabzüge. Damit die Raumluft nun gereinigt wird, werden Absauganlagen dort verbaut, wo sie der Emission besonders nahe sein können. Oftmals müssen sie mit zwingendermaßen mit einer Einschaltautomatik versehen sein.

In bestimmten Arbeitsbereichen wie dem Metallbau, werden Absauganlagen beispielsweise bei der spanenden Fertigung verwendet. Dies hat zur Folge einer Optimierung der Trockenbearbeitung, da dort neben den Spänen auch feinste Staubpartikel und Ölnebelrückstände erfasst werden.

Damit die Fremdlinge nun abgesaugt werden, erzeugen Ventilatoren oder Gebläse einen Luftstrom um diesen als Trägermedium dafür zu nutzen, die störenden Stoffe abzusaugen.

Das alles ist notwendig um die gesundheitsschädlichen Stoffe, welche die Umgebung verschmutzen und als Störung empfunden werden zu entfernen. Im Bereich der Absaugtechnik werden unteranderem zusätzlich Störungen erfasst und verhindern eine hohe Effizienz.

Ideal ist es nun, wenn die Absauganlage kosten- und energieeffizient genutzt wird und störende Stoffe vollständig erfasst, werden, ohne die unverschmutzte Luft mit einzusaugen. Im Falle der Dunstabzugshaube im Haushaltsbereich wird eine Steigerung der Effizienz unter anderem durch klappbare Blenden an der Vorderseite erreicht. Schaut man sich nun die Effizienzmöglichkeiten einer Anlage mit der Leistungsstärke im industriellen Bereich an, wird man dies kaum mit dem Haushaltsbereich vergleichen können.

Bei einer vollautomatischen Produktion werden die Absaugeinrichtungen oftmals auch je nach Anwendung in einem Gehäuse platziert, um Arbeitsstellen zu umschließen. Bei einer Anwendung in der Handarbeit kommen Hauben oder Saugspitzen in den Erfassungseinrichtungen bzw. den beweglichen Erfassungseinrichtungen zum Einsatz.

Die verunreinigte Luft in den Absaufanlagen wird in eine Vorabscheidekammer geführt, in welcher nun die Abtrennung von schweren Fraktionen erfolgt. Der verbleibende Straub wird dann, wie beim handelsüblichen Staubsauger in einem Staubbehälter aufgefangen, nur dass dieser an der Außenseite des Filters abgeschieden werden kann. Dieser Vorabscheidefilter kann häufig mit Druckluft gereinigt werden.

Um die lungengängige Feinstaubes effizient zu filtern werden Schwebstofffilter eingesetzt und bieten die Möglichkeit eines Austausches da dieser als Sättigungsfilter dient. Bei einer Übernutzung wird eine vollständige Filterfähigkeit nicht mehr gewährleistet.

Müssen nun giftige Gase abgesaugt werden, besitzen Anlagen je nach Substanz oft Kohlefilter oder einen Nassabscheider.
Damit die Lebensdauer der verschiedenen Filterstufen erhöht wird, werden Filter hintereinandergeschaltet. Die Vorabscheidung grober Partikel dient somit der Schonung der feinporigen Feinstaubfilter.

Damit auch keine Wärme verloren geht, wird die gefilterte Luft in den Arbeitsbereich zurückgeführt oder nach außen geleitet. Um nun möglichst Energieeffizient zu arbeiten ist eine Luftrückführung erstrebenswert, da so keine Wärme verloren geht. Allerdings ist es hier wichtig sich an die Bestimmungen der Gefahrstoffverordnung (GefStoffV) und die festgelegten Grenzwerte für Gefahrstoffkonzentrationen in der Luft zu halten. Die Luftrückführung ist nach ausreichender Reinigung grundsätzlich bei allen Stoffen möglich außer den sogenannten KMRF-Stoffen oder denen welche nicht krebserzeugend, erbgutverändernd oder reproduktionstoxisch sind.

In Sanitärräumen, in der Gastronomie und bei industriellen Anwendungen werden Geruchsabsaugungen verwendet, damit vorkommende Gas-Emissionen entfernt werden. Im Sanitärbereich finden Absaugungen der Gase auch gelegentlich im WC-Schlüssel statt. Als Filtermedium dienen nicht nur Aktivkohle, sondern auch Keramikfilter und ermöglichen das Verfahren die störenden Fäkal-Gase restlos zu entfernen.